review: NO°RD – dahinter die Festung LP

 photo 20160918_114924_zps4lqthpeq.jpg
Erste Töne erinnern sofort an EXIL. Oder halt eben TURBOSTAAT. Früher.
Als wir noch jung waren ist jetzt! Oder?
Je länger die Scheibe läuft, desto mehr stellt sich ein DUESENJAEGER-Gefühl ein. Sowas wo es um was geht, was manchmal einfach nur im Nebel liegt. Dabei gehen die Lyrics in eine sehr konkrete Richtung: Verantwortung, Ausgrenzung, Verletzung, Einsamkeit.
So viele Namen. Gleich zu Anfang.
Die Band gibt es noch nicht so lange, im Jahre 2014 gegründet und auch den ersten Gig gespielt.
Ich wurde durch das Demo schon aufmerksam und habe die 5 Herren mit ihrer tollen PostPunkMucke erfolgreich auf Sampler #3 der Provinzpostille untergebracht. Mit den Songs „schlagring“ und „flutlicht“ (damals 😉 war der song noch exklusiv!!!). Nun, beide sind auch auf der Platte drauf! Geilo.
Da vorne kommt schon ein Ende!
Ich mag die Musik der NORDer. Sie haben zwischen all den genannten Bands ihren eigenen Blick auf ihre Themen und geben der Musik hier und dort Schubser, wie man sie sonst nicht hören kann. Das ist echt toll, weit ab vom Mainstream, ohne total durch zu sein!
Die spärlichen Einwürfe von (verdammt, wer von Holz, Maik, Wilhelm, Andreas, Tim is’n nu der Sänger…. nix auf der Homepage, im Video nur alte Männer, im Infoschrieb och nüscht…. manno), naja eben dem Sänger, sind toll gesetzt und stützen die Melancholie der Musik. Was ich echt gut finde ist, nicht eine halbe Stunde angeschrieen zu werden sondern kleine Geschichten erzählt zu bekommen. Was ich aber zum einzigen Manko bringt, das ich anmerken möchte: Punk darf konkreter sein! Vor allem textlich 😉
Am Ende: das Cover.
Ich kann, verdammt noch mal, nicht erkennen, was der alte Rocker da in der Hand hält. (ich kenne aber den Typen, der so doof aus der Wäsche guckt!)
Vielleicht ist das Absicht. Vielleicht aus Versehen. Vielleicht geht es nach Norden. Vielleicht ist das deine Richtung. Aber auch in meiner Richtung.
Oder nach Süden? Soll ich dich mitnehmen? Spring rein!
Danke, daß ihr mich nicht erschossen habt.

VIDEO
LP / MP3 bei Kidnapmusic erschienen.
und Termine auf der FB Seite

Autor: felixfrantic

post-deutschpunker. fanzine seit 2014. Gitarristin bei pADDELNoHNEkANU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.