review: WORDS OF REVOLT – same world – different sides CD

 photo 20160926_135915_zpsuq4hnvya.jpg
Ich hab mir ja fest vorgenommen, die HC / Punk – Szene zwischen Karlsruhe und Offenburg näher zu betrachten. Da geht ja einiges und vieles ist gar nicht vernetzt oder kennt sich, da sind Konzert die stattfinden, doch meist mit Bands aus fernen Bundesländern belegt sind, nicht. Komplizierter Satz, einfacher Zustand.
genügend Bands, die Headlinen könnten, nicht.
WORDS OF REVOLT aus Neuried bei Offenburg spielen technisch einwandfreien Metalcore mit einer ordentlichen Spritze von allem, was das Hardcoreherz mag: Growls, Deathcore, Melodiccore, Gangshouts… alles da!
Ich darf gestehen: mich fetzt das Gesangsmäßig nicht so, wobei ich die Musik für ziemlich erwachsen halte. Gut durchdachte Parts, gute Tempiwechsel! Vielleicht liegt es auch der sehr guten Produktion. Die ganze CD ist d.i.y. hergestellt, sprich aufgenommen, gemischt, etc ebenso wie das Cover und noch ohne Label. CD gibt es also am besten direkt bei der Band zu erwerben (link weiter unten).
Zum Schluß noch ein paar Worte zum Gesang. Denn wenn ich mir die Texte anschaue, habe ich das Gefühl, da singt jemand von etwas, was er selbst nicht ist; oder versteckt sich zumindest hinter harten Worten. Wie zB „ihr werdet uns nicht brechen, niemals auseinander reissen, dein gesicht auf einer wand zertrümmern“ ?????!???!
Bei HardcoreWorldWide gab es eine exklusive Videopremiere von „same world – different times„.

Wer’s mag: WORDS OF REVOLT
haben auch einige Termine anzubieten, an denen sich die agilen Herren im Herbst durch die Republik bewegen!

Autor: felixfrantic

post-deutschpunker. fanzine seit 2014. Gitarristin bei pADDELNoHNEkANU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.