review: LHOTSE / BLOCKSHOT split 10inch

lhotse / blockshot 10inch
Es stellt sich sofort ein ganz entspanntes Gefühl ein, wenn die Scheibe läuft. Klar, ich fange bei LHOTSE an, da ich die Scheibe auch von ihnen zugeschickt bekommen habe. Das hatte ganz schön lange gedauert und nun hat es bei mir ganz schön lange gedauert, bis ich vom reinen Hören zum Schreiben kam!
Die Band kommt aus Köln und laut ihrer FB-Seite ist im letzten Jahr nicht so viel los geweswn. Wieso eigentlich?
Der Sound ist ein bisschen lo-fi, female-fronted, zumindest zu großen Teilen.
Die Lyrics haben eine positive Attitüde und das ist das was im Gesamtbild auch leicht Hymnenhaft und Teenie-albern rüberkommt, ohne eine Sekunde kindisch zu sein. Sehnsucht. Energie. Leben. Lieben.

„du gegen’s festhalten
ich für das aushalten
das ist lektüre
und keine lektion“

Eine tolle Seite. Mit vier Songs schon fast zu kurz. Aber mehr geht auf ne 10inch halt auch nicht drauf 😉
Musik bei bandcamp

Auf der anderen Seite sind BLOCKSHOT überrascht mich. Das ist ja bei Split-Scheiben oft so, daß (fast) das selbe Genre gespielt wird und sich doch total unterscheidet! Auch sie kommen aus Köln und spielen schon eine ganze Ecke länger als die Split-Partner. Seit 2007 gibt es die Band.
BLOCKSHOT spielen Keyboard-driven Riot-Grrrl Pop. Nun, ich erinnere mich da eher an ganz alte Bands, bspw an die klasse schrägen FLUID to GAS oder FABRIC. Die Vorbilder sind höbar FUGAZI und / oder vor allem BIKINI KILL.
Die Lyrics sind klare Ansagen gegen Ausgrenzung, Respekt, in welche Richtung: gegen oder mit dem Strom, und als vierten Song (auch hier gibt’s nicht mehr) die Feststellung, das Psychatrie per se totalitär ist.
Das sind für nen Sonntagmorgen, an dem ich diese Split mal wieder laufen lasse, ganz schön viele Dinge, über die ich mir heute Gedanken machen kann.
Musik gibt’s bei Bandcamp

Also:
2 Bands, je 4 Songs auf ner 10inch.
Hört mal bei bandcamp rein (links)
oder bestellt euch dieses schöne kleinod bei:
(oha! als ich auf die seite des labels gehe, lacht mich doch FLUID to GAS sofort an…. wen das mal kein Zufall ist!)

F-SPIN records
und wenn ihr schon am Mucke hören seid, dann lege ich euch hier auch noch des außergewöhnlichen „Sampler“ vom BLOG THAT CELEBRATES ITSELF ans Herz „a reverance to fugazi“

Autor: felixfrantic

post-deutschpunker. fanzine seit 2014. Gitarristin bei pADDELNoHNEkANU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.