buch: BEASTIE BOYS BOOK

beastie boys book
Inzwischen ist es sieben Jahre her, daß die BEASTIE BOYS ihr letztes Album „hot sauce commitee part II“ veröffentlicht haben. Es war ein reines HipHop-Album. Die Single war „make some noise“, die jahrzehnte spätere Fortsetzung von „fight for your right (to party)“ mit dem sie anno 1986 ihren Durchbruch hatten.
Dazu gab es zwei Videos, ein kurzes, wenn man „fight for your right“ zuerst schaut, direkt in die Chronologie passt; ein genialer Schachzug!

In der langen Version – ohnn Worte – übergroßartig…..

Nun also eine Biographie der beiden verbliebenen Beasties: Michael Diamon und Adam Horovitz. Sie haben fast sechs Jahre dafür gebraucht, denn kurz nach der Veröffentlichung ihrer letzten Scheibe verstarb Yauch 2012 an einem Krebsleiden.
Wie auch immer: das Buch strotzt vor Geschichten, Anekdoten und Infos, die man selten über eine Band bekommt.
Über die Arbeit an einzelnen Alben, benutztes Equipment, Herstellung der Videoclips über seltene Livefootage, Cartoons, bis hin zu den Ursprüngen der Band in 1981.
Wer sich durch die 590 Seiten gräbt findet auf jeden Fall jede Menge Musik (könnt sie ja nebenbei auch laufen lassen!).
In einem Interview der ZEIT-Magazin habe ich gelesen, daß noch 78 (!!!) Stunden unveröffentlichtes Material vor sich hin schlummert.
Allerdings: die BEASTIE BOYS sind Geschichte und so wird es auch bleiben.
Seit 1992 folg(t)e ich den Herren, sah sie drei Mal live und trage heute noch ein Shirt der „check your head“ – und freue mich auf den nächsten Release!

Auf der eigens dafür gemachten webseite beastieboysbook könnt ihr euch n link aussuchen, wo ihr es bestellt.

Autor: felixfrantic

post-deutschpunker. fanzine seit 2014. Gitarristin bei pADDELNoHNEkANU

Ein Gedanke zu „buch: BEASTIE BOYS BOOK“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.