buch: FALK FATAL – im sarg ist man wenigstens allein

FALK FATAL - im sarg ist man wenigstens allein
in der Edition SUBKULTUR ist ein Kurzgeschichtenband vom Sänger der Punkband FRONT, Falk Fatal, seineszeichens Podcaster, Tunichtgut und eben auch Autor des „gestreckten Mittelfinger“-Fanzines. Nun diesen Bandes von 19 Kurzgeschichten.
Die meisten sind im erwähnten Fanzine erschienen, aber auch einige im HUMAN PARASIT oder im Begleitbuch zur „diene der party“-LP von PASCOW.

Die Stories glänzen meist durch absurde Wendungen die, wenn man schon mal auf einer öden WG-Party war, ganz sicher so oder so ähnlich nicht stattgefunden haben.
Ein Ausflug zum Film und der Enttäuschung über die Fiktion, wo man doch selbst so real ist. Eine Regenschirm-Geschichte, ein paar finden in Gerdis Biertempel statt und Aufklärungsarbeit in Sachen Hansa-Pils.

Ich sag mal: analoges Lesen ist mit diesem Buch absolut gerechtfertigt.
Kaufen!

Autor: felixfrantic

post-deutschpunker. fanzine seit 2014. Gitarristin bei pADDELNoHNEkANU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.