buch: Kalle Stille – WAS EIN FANZINE BRAUCHT

 photo 20160926_125217_zpsczt0xa9q.jpg
Ich dachte so „joah, da kann man doch mal gucken, ich mag einfach so Ratgeberbücher.“
Bei einer Bestellung bei meiner Tante Guerilla dann mit einpacken lassen und zuhause dann ganz aufgeregt aufgerissen. Was ein fetter Wälzer.
Mensche du, Kalle, da haste aber viel geschrieben in den letzten Jahren. Und gemalt und gebastelt.
Hat mich total überrascht, zu sehen, daß mich Herr Stille schon sehr lange Zeit begleitet. Ich bin ja so ein Namensignorant in Heften. Ich lese die Artikel, Interview und Reviews und und und, aber die Namen am Anfang oder am Ende eines Artikels….. Ups.
Das PLOT habe ich heissgeliebt. Klar, weil damals auch Flopitz und einige Baden-Badener daran in irgendeiner Form beteiligt waren. Und ich als Kiddiepunker bei den „großen“ nicht so ankam. Wir hatten mit unserer Band HÜNERSÜPPCHEN irgendwie andere Vorstellungen von Punk. Kleinstadtrebellion oder sowas. Unsere Zeit verkiffen. Mit Scheuklappen rumrennen und Frei-sein gleichzeitig.
Wie auch immer.
Ich hab das Buch verschlungen und werde ganz sicher noch einige Male reinschauen und lesen und stöbern.
Kalle Stille ist schon seeeeehr lange in der Punk/Hardcoreszene unterwegs und hat schon viel gesehen und erlebt und über all das geschrieben. Es gibt einen Erlebnisroman „kurz vor dem Arsch der Welt links ab„, der selbstverständlich auch von mir schon gelesen wurde! Spiegelt die Zeiten der 80er Jahre ganz gut wider!
Aber alles was ihr wissen müsst, kann euch Kalle sozusagen selbst erzählen, denn er schreibt fleissig fürs OX und hat dort ein Portrait was wirklich ausführlich ist.
Dem ist dann auch nichts hinzuzufügen und ich mag auch nicht abschreiben.
Super Buch, wer nicht eine Armada von Fanzines in seinem Hause beherbergen möchte! (oder bereits beherbergt)
Oder auf Ratgeber steht, die keine sind.

Autor: felixfrantic

post-deutschpunker. fanzine seit 2014. Gitarristin bei pADDELNoHNEkANU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.