die Provinz (Teil 1)

Es gibt dann langsam doch ein paar Dinge, außerhalb der zerfledderten Musikszene in Baden, die auffallend sind und erwähnt werden müssen.
Kurzfassung:
In Baden-Baden wird der Leopoldplatz umgebaut.
Er wird umgebaut, weil er seit den 1990er, als der erste Umbau in einen stillgelegten Platz erfolgte, immer und immer wieder saniert werden musste.
Der Platz war mal befahren und ausgestattet mit Ampeln. Es wurde aber eine Tunnelumgehung gebraben, um dem immer größer werdenden Verkehrsaufkommen Herr zu werden.
Im Stadtwiki lassen sich ein paar schöne, alte Fotos angucken, wo das Denkmal des Großherzog Leopold noch steht; daher der Name des Platzes.
Da aber immer die Linienbusse über den Mittelpunkt Baden-Badens verkehren, ist der Platz, bzw. der Untergrund stakren Belastungen ausgesetzt.
So gab es kurz nach der Eröffnung 1991 schon Sanierungsbedarf. Komplett saniert wurde 1993, 1995,…. wie gesagt: Stadtwiki!
Um der langen, teuren Geschichte des Leos entgegenzuwirken, beschloss man also den Platz komplett und ein für alle mal zu sanieren. 2 Jahre Bauzeit.
Das ist natürlich immer eine sehr schwierige Zeit für die Einzelhändler um die Baustelle.
Es wurde lange um den Termin der Baumaßnahmen diskutiert. Und immer wieder geschoben.
Das allein reicht aber noch nicht zur Farce. Nein, es stand der Termin des G20 Gipfels im März 2017 schon fest, als mit den Umbauten begonnen wurde. Sofort stellten sich wirklich schlüssige und einwandfreie Fragen:
Wieso muß sowas überhaupt in einer Stadt mit 50000 Einwohnern und 4 Ein/Ausfallsstrassen stattfinden?
Alle Gullideckel müssen aus Sicherheitsgründen verplombt werden. Was passiert mit der Baustelle?
Die Antwort aus dem Rathaus: Wir schütten sie zu. (sehr schön auch die Bemerkung: „damit die Leute demonstrieren können“)
Für 2 Tage G20!
Danach buddeln wir sie wieder aus!
Ein süffisanter Artikel dazu bei focus baden-baden
Die Stadt stellt das natürlich sachlicher dar!
bzw. überhaupt nicht.
Es gab verschiedene Termine mit den Einzelhändlern, da 2 Jahre Bauzeit doch, bei zu hohen Einbußen, existenzgefährdend werden können! Ein Artikel im Forum Baden-Baden Blog.
Musikalische untermalung:

Soviel zu unserem kleinen, beschaulichen Städtchen am Rande des Schwarzwaldes.

Autor: felixfrantic

post-deutschpunker. fanzine seit 2014. Gitarristin bei pADDELNoHNEkANU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.