review: ELMAR – Betriebstemperatur, halten LP

elmar - betriebstemperatur halten

Der voluminöse Sound bricht sofort über mich herein. Die erste Seite geht ganz ordentlich flott nach Vorne.
Ich hab sie ja schon für ihr Demo gefeiert. Insgesamt gibt es nachdenkliche, menschelnde Texte. Wenig politische Kritik oder Diskussionstoff für den Studentenpunk von heute.
Das klingt sehr sehr fett und gut produziert. Irgendwo zwischen aktueller KRAWEHL und alten MUFF POTTER. Geil nach vorne gebrettert, ein gutes Riffkommando am Start. DISCO // OSLO oder auch KITT WOLKENFLITZER.
Auf der zweiten Seite gibts dann zwar auch noch ordentliche 1, 2, 3, 4 -Parts, doch auch so einiges an Midtempoerzählungen.
Sie selbst nennen es „Porzellanpunk“, in diesem Soundgewand geht aber nix kaputt, Freunde! Und wenn, dann nur die andern!

Erschienen bei twisted chords. Streamen

Besorgt euch die Scheibe und guckt euch die Band an. Es lohnt!

Autor: felixfrantic

post-deutschpunker. fanzine seit 2014. Gitarristin bei pADDELNoHNEkANU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.